Esketamin & therapieresistente Depression (TRD)

Esketamin hat in klinischen Studien eine deutliche und sehr rasche Wirksamkeit bei der Verringerung depressiver Symptome gezeigt. Sie ist eine wirksame Therapieoption bei schwer behandelbaren Depressionen.

Ich wende Esketamin (Spravato) in meiner Ordination durch intranasale Applikation an. Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören Übelkeit, Schwindel, Dissoziation, Kopfschmerzen, Schläfrigkeit und Blutdruckschwankungen. Auch wenn die meisten Nebenwirkungen von den Patienten nur als leicht bis mittelschwer wahrgenommen werden, sollte die Therapie immer unter ärztlicher Anwesenheit erfolgen. Die Behandlung erfolgt in angenehmer Umgebung und nach Möglichkeit sollten psychotherapeutische Sitzungen im Anschluß erfolgen, da Sie dann am meisten davon profitieren (die Neuroplastizität ist einige Stunden danach deutlich erhöht und wir versuchen dieses Zeitfenster therapeutisch zu nützen).

Gerne könne Sie uns bei Fragen diesbezüglich kontaktieren.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.